MOBackup - Outlook Backup 8.30

Halten Sie sich auf dem aktuellen Stand, was die Software und dieses Forum betrifft.

Heiko Schröder
Site Admin
Beiträge: 2066
Registriert: Sonntag, 01. Mai 2005 - 14:55 Uhr
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

MOBackup - Outlook Backup 8.30

Beitragvon Heiko Schröder » Dienstag, 02. Mai 2017 - 13:53 Uhr

MOBackup - Outlook Backup Software

Am 02.05.2017 wurde die neue Version 8.30 zum Download freigegeben!

Die wichtigste Neuerung dieser Version ist, dass unter Windows 10 wieder alle eingebundenen Datendateien von Outlook gesichert werden. Der Hintergrund ist der, dass mit den letzten Windows 10 Updates statt der üblichen Pfadangabe C:\Users\... plötzlich in Outlook der Pfad von manchen Datendateien in der Schreibweise \\?\C:\Users\... angegeben wird. Dies führte dazu, dass eine Datensicherung nicht alle Datendateien beinhaltete.

Ab dieser Version wird die Outlook Symbolleiste nur noch bis Outlook 2010 zur Sicherung angeboten. In späteren Outlookversionen wird sie nicht mehr verwendet.

Dafür wird ab Outlook 2010 der Ordner für die Autovervollständigung der Mailadressen gesichert und wiederhergestellt (RoamCache).

Zudem wurde das Auslesen der Vivaldi Installation verbessert und die Windows 10 Version wird im Sicherungsreport korrekt angezeigt.

http://www.mobackup.de

Das ist neu in 8.30 gegenüber 8.20:

  • Unterstützung von Datendateipfaden, die unter Windows 10 mit \\?\ beginnen können; damit wird die Meldung "Backup fehlerhaft" vermieden
  • Outlook Symbolleiste wird nur noch bis Outlook 2010 gesichert
  • Sichern und Wiederherstellen des RoamCache Ordners für das Autocomplete der Mailadressen
  • Erweiterung der Funktion "Adressbuchansicht korrigieren"
  • zeitliche Optimierung beim Import von Registry-Daten (bis zu 75x schneller, als bisher)
  • "Standardverzeichnis ändern" jetzt auch für ost-Dateien
  • verbesserte Ausgabe beim Dateigrößenvergleich
  • Sicherung des polnisch lokalisierten Signaturenordners
  • Codeoptimierung
  • Sichern und Wiederherstellen der Edge Favoriten wieder entfernt, da sie ab sofort in nutzerabhängigen Datenbanken gespeichert werden, die nicht auf andere Windows-Nutzer übertragen werden können
  • BugFixes:
    • korrekte Anzeige der Windows 10 Version im Sicherungsreport
    • Auslesen der Vivaldi Installation verbessert
    • Test, ob die Containerdateien während der Sicherung im Temp-Verzeichnis liegen
    • fehlerhaftes Schreiben der Logdateien unterbunden
    • nach Verkleinern des Hauptfensters während der automatischen Sicherung kann es auch wieder vergrößert werden
    • Erkennen der Opera Installation bei alternativer Installationsvariante
    • "mobprefs/iefav.zip kann nicht geöffnet werden"
    • "Datei xxx.log kann nicht erstellt werden"
    • "Datei filesbackup.lst kann nicht erstellt werden"
    • ab Outlook 2013 kein Wiederherstellen mehr der Registryeinträge der anderen Outlook Profile
    • selten: beim Ablegen der Datendateien Fehler beim Ersetzen des alten mit neuen Usernamen
    • selten: beim Wiederherstellen Zugriffsverletzung beim Anzeigen der Mailkontenpasswörter
    • Ablage der Logdatei korrigiert, wenn die Sicherungsdatei erst am Sicherungsende verschoben wird
    • Korrektur der OneNote Installationsüberprüfung
    • in der Servicelizenz wurde die Kompressionsstärke noch aus der Registry gelesen
    • Mailkonten: Korrektur der Port/Verschlüsselungsanzeige bei IMAP-Konten
    • Outlook wird nach der Sicherung nur einmal gestartet, auch wenn der Anwender Outlook zwischenzeitlich wieder beendet hat
    • die Größen der gesicherten Datendateien werden sich schon zu Beginn der Sicherung für den Vergleich am Ende gemerkt
Heiko Schröder Softwareentwicklung
Passwortverwaltung 1PW für Windows und Android
Alle Programme

Zurück zu „Ankündigungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast